Sie sind hier: Startseite



Erfahren Sie in folgendem Video,
wie Sie die Symptome der Polyneuropathie lindern können:

Zur Aktivierung des hier präsentierten Camtasia Studio-Videoinhalts werden JavaScript und die neueste Version des Adobe Flash Players benötigt. Falls JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist, aktivieren Sie es jetzt. Andernfalls laden Sie die neueste Version des kostenlosen Adobe Flash Players herunter. Klicken Sie dazu hier.







Wichtig: Was Polyneuropathie -Patienten jetzt wissen sollten

Sie leiden an diffusen Symptomen wie Kribbeln und Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, die mit Schmerzen einhergehen?

Sie spüren eine rasche Ermüdung der Beine und andere Gehstörungen?
Sie leiden zudem unter Störungen der Koordination, Schweißregulation sowie Blasen- und Darmentleerung?



Die Expertin für Umwelterkrankungen und Fachbuch-Autorin Sigrid Nesterenko verrät Ihnen, welche Schwerpunkte bei der Polyneuropathie-Behandlung von Priorität sind und wie sich Beschwerden möglicherweise einschränken lassen.

Die folgenden Informationen basieren auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der konventionellen als auch aus der Natur- und Umweltmedizin.



Sigrid Nesterenko«Lieber Leser, liebe Leserin,
die Diagnose Polyneuropathie ist für jeden Betroffenen zunächst ein Buch mit 7 Siegeln. Möglicherweise haben Sie bis zu diesem Tag von dieser Nervenkrankheit noch nie etwas gehört und können sich diesen komplizierten Namen kaum merken. Dabei ist die Polyneuropathie eine häufige Erkrankung, die vor allem in Zusammenhang mit anderen Erkrankungen wie Diabetes, Infektionen und Alkoholsucht einhergeht. Und die Symptome, die eine Polyneuropathie mit sich bringt, könnten vielfältiger kaum sein.

Was ist Polyneuropathie?


Die Polyneuropathie ist die Erkrankung mehrerer oder aller peripherer Nerven, also jener Nerven, die für die Stimulanz der Muskeln und der Haut verantwortlich sind. Bei einer Schädigung durch die Erkrankung kann der Nerv seiner Aufgabe, der Impulsvermittlung, nicht mehr nachkommen. Das Gehirn erhält falsche oder keine Informationen, sodass der Muskel nicht mehr stimuliert wird. Die Ursachen der Polyneuropathie können angeboren, als auch erworben sein. Bei der erworbenen Form beispielsweise stehen der Diabetes Mellitus oder chronischer Alkoholkonsum an erster Stelle. Aber auch andere, bisher völlig unbekannte Ursachen, wie beispielsweise eine Schwermetallbelastung des Körpers, sowie andere Umweltgifte, können Auslöser für eine Polyneuropathie sein.

Das Fortschreiten der Krankheit bringt eine enorme Verschlechterung der krankheitsbedingten Symptome mit sich.

Neue ganzheitlichere und möglicherweise wirkungsvollere Therapiemöglichkeiten für Polyneuropathie-Patienten


Um eine Polyneuropathie wirklich ganzheitlich und somit erfolgreich zu therapieren, gilt es, den Ursachen der auslösenden Grunderkrankung auf den Grund zu gehen.
Von oberster Priorität ist es somit selbsterklärend
  • die richtige Diagnose der Grunderkrankung durch den behandelnden Arzt zu stellen
  • andere Faktoren (Grunderkrankungen und Umweltfaktoren) durch den behandelnden Arzt ausschliessen zu können
  • die richtige Behandlung der Grunderkrankung
Es bedarf also neben der schulmedizinischen Behandlung idealerweise auch einer engagierten Eigeninitiative, um die Erkrankung möglicherweise langfristiger und somit erfolgreicher zu behandeln. Es ist unerlässlich, tiefergehendes Hintergrundwissen zur Erkrankung zu sammeln, um therapiebegleitend auch aktiv Selbsthilfe durchzuführen. Damit Sie einen allumfassenden Überblick über die Polyneuropathie bekommen und erfahren, welche Möglichkeiten z.B. auch die Komplementärmedizin bietet, haben wir in den letzten 2 Jahren tiefgreifendes Hintergrundwissen zu diesem Thema zusammengetragen und aufgeschrieben.

Was Sie vielleicht noch nicht wussten

Da es vielen behandelnden Medizinern aufgrund von mangelnden Kapazitäten an Zeit fehlt, tiefgehendere und detailierte Informationen an den Patienten weiterzugeben, kann es durchaus Sinn machen, weitere Fakten zur eigenen Erkrankung durch intensive Literatur in Erfahrung zu bringen.

Bewusst habe ich in meinem Buch
"So therapieren Sie Polyneuropathie ganzheitlich und effektiv-
Der erste laienverständliche Ratgeber für Betroffene"
auf komplizierte Fachausdrücke verzichtet, um Ihnen einen leicht verständlichen Ratgeber zur Selbsthilfe an die Hand zu geben, der Ihnen therapiebegleitend eine wirklich wertvolle Hilfe sein kann.»

Aus dem Inhalt von

"So therapieren Sie Polyneuropathie ganzheitlich und effektiv"
von Sigrid Nesterenko

Taschenbuch Polyneuropathie
  • Vorwort
  • Was ist Polyneuropathie?
  • Symptome
  • Der Krankheitsverlauf – wie ihn Betroffene und Angehörige erleben
  • Schlafstörungen – eine Begleiterscheinung der Polyneuropathie
  • Depression und mentale Gesundheit
  • Formen und Ursachen der Polyneuropathie
  • Polyneuropathie durch Alkohol
  • Diabetische Polneuropathie
  • Entzündliche Form
  • Die vaskulär bedingte Form
  • Polyneuropathie durch Vitaminmangel
  • Polyneuropathie durch Gehirnhautentzündung
  • Polyneuropathie durch Infektionen
  • Das Guillain-Barré-Syndrom
  • Endokrin-metabolisch-bedingte Polyneuropathie
  • Urämische Polyneuropathie
  • Polyneuropathie durch Porphyrie
  • Polyneuropathie durch Lebererkrankungen
  • Polyneuropathie durch Sarkoidose
  • Genetisch bedingte Polyneuropathie
  • Autonome Polyneuropathie
  • Toxische Polyneuropathie
  • Quecksilber aus Amalgam
  • Bleivergiftung
  • Thalliumvergiftung
  • Acrylamid
  • Lösungsmittel
  • Medikamenten-induzierte Polyneuropathie
  • Polyneuropathie durch Chemotherapie
  • Diagnose
  • Differentialdiagnostik
  • Krampfadern
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • Multiple Sklerose
  • Funikuläre Myelose
  • Bandscheibenvorfall und Veränderungen der Wirbelsäule
  • Nächtliche Wadenkrämpfe
  • Polyneuropathie oder Restless Legs?
  • Schulmedizinische Therapiemöglichkeiten
  • Cortison bei immunvermittelten Neuropathien
  • Rehabilitation bei Polyneuropathie
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädische Therapie
  • Schmerzbewältigung
  • Entzündungshemmende Medikamente
  • Milde Opiate
  • Starke Opiate
  • Begleitende Medikamente
  • Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS)
  • Hochtontherapie
  • Naturheilkunde
  • Therapiemöglichkeiten der Naturheilkunde
  • Heilstollentherapie
  • Radontherapie
  • Homöopathie
  • Phytotherapie Neuraltherapie
  • Neuraltherapie
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Akupunktur
  • Akupressur
  • Apherese (Plasmapherese)
  • Osteopathie
  • Cranio-Sacrale-Therapie
  • Balneo-Therapie
  • Der Säure-Basenhaushalt als Basis für die Gesundheit
  • Entgiftung
  • Orthomolekulare Therapie
  • B-Vitamine
  • Alpha-Liponsäure (Thioctsäure)
  • Sport und Bewegung bei Polyneuropathie
  • Was Sie selbst tun können
  • Folgen und Prognose der Polyneuropathie
  • Prävention der Polyneuropathie
  • Selbsthilfegruppen – eine oft unterschätzte großartige Hilfe
  • Sicherheitsaspekte und Sturzprophylaxe
  • Badezimmer
  • Küche
  • In der Wohnung oder im Haus
  • Elektrokabel
  • Fußboden
  • Haushaltstätigkeiten
  • Treppen
  • Fenster und Glastüren
  • Kopf- und Hüftschutz
  • Alarmanlage
  • Der Kampf um die Rente
  • Pflegefall – was nun?
  • Schwerbehinderung und Behindertenparkplatz
  • Häufige Fragen
  • Zur Autorin
  • Hinweise für den Leser
Hinweis: Dieses Buch hat nicht die Absicht und erweckt nicht den Anspruch, eine ärztliche Behandlung zu ersetzen. Ausdrücklich wird empfohlen, eine medizinische Diagnose vom Therapeuten einzuholen und eine entsprechende Therapiebegleitung durchzuführen. Einige der vorgestellten Maßnahmen weichen möglicherweise von der gängigen medizinischen Lehrmeinung ab, und resultieren aus der Erfahrungsheilkunde.
  
Und das sagen unsere Leser:

Frau Christa F. aus Selters - Münster:

Als Polyneuropathie-Betroffener habe ich mit Begeisterung das Buch "So therapieren Sie Polyneuropathie" gelesen. Es ist ein sehr wertvoller Ratgeber! Endlich mal ein detailliertes Nachschlagewerk, mit vielen relevanten Hinweisen.
Bisher konnte mir noch keiner eine richtige Auskunft zu diesem Thema geben.
Ein großes Lob für die Autorin.




Frau Helga T. aus München:

Ich finde das Buch sehr informativ und hilfreich, weil ich vieles wiedererkenne
und daher zu den endlich wirksamen Mitteln finde. Ich hatte jahrelang massive
Gleichgewichtsstörungen, wo Fachleute mir auch mit aufwändigen Therapien letztlich
nicht weitergeholfen haben. Mit der Erkenntnis, dass die B-Vitamine fehlen,
nehme ich jetzt täglich meine Dosis Vitamin B Komplex und erlebe eine dramatische Besserung.
Es ist nicht zu fassen, dass so einfache Zusammenhänge in der Schulmedizin und sogar
bei alternativen Heilern nicht bekannt sind! Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen.




Herr FRanz J. aus Leichlingen:

Das Buch entspricht vollkommen meiner Erwartung. Es ist leicht verständlich geschrieben und hilft sehr bei der Bewältigung dieser tückischen Krankheit. Sehr empfehlenswert.



Frau Uschi D. aus Abtswind:

Guten Morgen,

ich bin mit dem erworbenen Buch sowie Ihrer Serviceleistung voll zufrieden.




Herr Hans-Jürgen K. aus Großenkneten:

Das Buch informiert sehr umfangreich über das Thema. Es ist gut und für Jeden Verständlich. Ich bin froh dieses Buch erworben zu haben, es hat mir geholfen Wege zu finden auf die ich sonst nicht gekommen wäre




Herr Hermann H. aus Lage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe kurz nach Erhalt des Buches eine Bewertung abgegeben:
Ich habe das Buch als sehr hilfreich empfunden und könnte es jederzeit weiter empfehlen.




Frau Renate E. aus Hellikon:

Ich habe das Buch über Polyneuropathie mit viel Interesse gelesen. Eine Freundin in meinem nahen Umkreis hat diese unheilvolle Krankheit schon seit langer Zeit. Schleichend ergreift  sie seit Jahren Besitz von ihr und die tapfere Frau schlägt sich so gut sie kann durchs Leben.  Oft sind aber auch die psychischen Kräfte am Ende, sodass sie am liebsten nicht mehr leben möchte.
Ich begleite sie seit vielen Jahren als Freundin und wollte einfach mehr wissen, was für Chancen, was für eine Zukunft auf Sie und mich zukommt. Leider sind die Aussichten nicht gut und oft könnte der Mut einem verlassen.

Mir persönlich hat das Buch viele Bereiche aufgezeigt, wie ich besser mit dem Menschen und der Krankheit umgehen kann. Insofern ist das Buch eine gute Hilfe für Angehörige so wie für die Betroffenen selbst. Ich kann das Buch gerne weiter empfehlen und verbleibe mit freundlichen Grüßen.




Frau Gabriele M. aus Kabelsketal:

Als PNP Betroffene fand ich das Buch sehr informativ und konnte mir viele Hinweise erlesen. Besonders gut sind auch die Begriffserklärungen.



Frau Heike L. aus Siegen:

Ich bin zufrieden mit dem Buch " So therapieren Sie Polyneuropathie", es ist sehr vielseitig und umfaßt sowohl medizinisches und  Naturheilkunde. Bei dieser kommt es bei einigen Sachen doch sehr auf die Überzeugung an.
Selbst hab ich wahrscheinlich ein genetisches Problem ,erhöhter Homocystein Wert.
Die Werte sollen aber auch von den einzelnen Laboren abhängen. Ich bin 71 J.alt und hatte vorher noch nie etwas davon gehört bzw. typische Symptome für Homocyteinurie. Ich war früher Intensivkrankenschwester.
Jetzt nehme ich Vit. B Komplex da es B6 und B12 nicht getrennt gibt sowie 2 mal tgl. 5 mg Folsäure, soll weniger Eiweiß essen, Gemüse und Obst eß ich sowieso frisch.

 

Der folgende Taschenbuch-Ratgeber zur Polyneuropathie ist ab sofort erhältlich. Sie haben Gelegenheit, selbigen über diese Website für € 19,70  zu erwerben        

Polyneuropathie
"So therapieren Sie Polyneuropathie ganzheitlich und effektiv"
Der erste laienverständliche Ratgeber für Betroffene
Sigrid Nesterenko, 1. Auflage 2010
Taschenbuch, 160 Seiten, ISBN: 978-3-942179-18-8
Preis  19,70 €
Rainer Bloch Verlag


Lieferzeit ca. 3 Werktage


Ihre Vorteile:
Keine Vorkasse, da Kauf auf Rechnung
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb der EU
30-Tage-Geld-zurück-Garantie
Lieferung Schweiz: plus 5 €



Preis: 19,70 €  
Taschenbuchbestellung per Telefon
Lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Mo-Fr: 9.00 Uhr - 17.00 Uhr
unter folgender Telefonnummer:
+49 (0) 82 52 -
88 148-25

oder


Taschenbuchbestellung per Fax (Name und Anschrift):
Lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

+49 (0) 82 52 - 88 14 829